Seite für alle Besucher


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich / Gültigkeit
1.1  Geltungsbereich
Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind verbindlich für alle Geschäfte und Geschäftsbeziehungen des Vereins hellomind Schweiz, nachfolgend Verein genannt. Zum Verein gehören auch Departemente des Vereins mit anderem Label (Geschäftsnamen) z.B. der Sorgenfreiservice oder der hellomind Club. Departemente des Vereins mit anderem Label, weisen sich als solche  auf www.hellomind.org aus, nachfolgend Website des Vereins genannt. Eine Auflistung der Departemente des Vereins mit anderem Label befindet sich im Impressum auf der Website des Vereins.
Geschäfte und Geschäftsbeziehungen mit dem Verein liegen insbesondere vor,
  • wenn der Verein kostenpflichtige oder kostenfreie Leistungen oder Lieferungen aller Art erbringt, nachfolgend Angebote genannt
  • wenn der Verein Entgelte oder Unterstützungen aller Art erhält, für die er keine Gegenleistung erbringen muss, wie Spenden, Gönnerbeiträge, Legate etc., nachfolgend Spenden genannt
  • wenn der Verein andere kostenfreie Unterstützungen, wie kostenfreie Lieferungen oder Leistungen erhält, z.B. technische Arbeitsmittel, Freiwilligenarbeit usw., nachfolgend Spenden genannt (erweiterter Begriff Spenden)
  • wenn der Verein Beiträge aller Art erhält, z.B. Beiträge für Club-Mitglieder oder für andere Leistungs-Abonnemente sowie für Aktiv-Mitglieder bzw. Vereinsmitglieder nachfolgend Vereinsbeiträge genannt.
1.2  Anerkennung der AGB / Gültigkeit
Jede Person oder Körperschaft, die mit dem Verein in Geschäftsbeziehungen aller Art tritt und steht wird nachfolgend Vereinsfreund genannt. Zu den Vereinsfreunden gehören auch Mitglieder aller Art des Vereins hellomind, z.B. alle auf der Website von hellomind registrierten Benutzer, Club-Mitglieder, Aktiv-Mitglieder, Mitglieder von Interessengemeinschaften etc.
Jeder Vereinsfreund anerkennt die AGB vollumfänglich ohne Einschränkung. Mit der Anerkennung der AGB erklärt der Vereinsfreund, die AGB vollständig gelesen und verstanden zu haben.
Die Anerkennung dieser AGB erfolgt durch jede einzelne der folgenden Handlungen:
  • Benutzung von Kontaktformularen auf der Website des Vereins
  • Absenden einer elektronischen Bestellung über die Website des Vereins
  • Registrierung des Vereinsfreundes auf der Website des Vereins
  • Download von Produkten des Vereins von der Website des Vereins
  • Übermitteln von schriftlichen Bestellungen aller Art
  • Schriftliche Bestätigung des Vereins von mündlichen Bestellungen
  • Unterzeichnung der AGB
  • Einzahlung oder Erbringung von Spenden
  • Einzahlung von Lieferungen, Leistungen und Vereinsbeiträgen

Die AGB gelten für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung.
2. Änderungen und Bestandteile der AGB
2.1  Änderungen
Der Verein kann die AGB jederzeit ändern. Im Falle einer Änderung der AGB durch den Verein erhält jeder Vereinsfreund Gelegenheit, vom Inhalt der Änderung Kenntnis zu nehmen. Dies erfolgt durch Veröffentlichung der Änderung auf der Website des Vereins.
Die Änderung erhält Gültigkeit für alle Geschäfte gemäss Punkt 1.1, die nach der Veröffentlichung der Änderung erfolgen.
Bei Änderungen der AGB zum Zeitpunkt von laufenden Geschäften erfolgt eine schriftliche Mitteilung des Vereins an die Adresse oder Mailadresse des Vereinsfreundes. Will der Vereinsfreund die Änderung nicht akzeptieren, so hat er dies dem Verein schriftlich mitzuteilen. Ohne Mitteilung des Vereinsfreundes vor Auslieferung des Angebotes  gilt die Änderung als angenommen. Widerspricht der Vereinsfreund der Änderung, kann der Verein das laufende Geschäft mit sofortiger Wirkung kündigen.
2.2  Bestandteile der AGB
Die folgenden Rechtstitel sind integrere Bestandteile dieser AGB:
Aktiv-Mitglieder sind Vereinsmitglieder des Vereins hellomind, die als Vollmitglieder in der Vereinsversammlung stimmberechtigt sind. Mitglieder von Interessen-Gemeinschaften, hellomind Club-Mitglieder oder Mitglieder von anderen Departementen oder Angeboten des Vereins sind keine Vollmitglieder des Vereins, sondern lediglich Mitglieder von Angeboten des Vereins.
Änderungen in diesen Rechtstiteln können im Rahmen der gesetzlichen und/oder statuarischen Bestimmungen und Möglichkeiten jederzeit durch den Verein, ohne Möglichkeit des Einspruches oder Widerspruches durch Vereinsfreunde, vorgenommen werden.
3. Änderung / falsche Angabe der Adresse oder anderer Daten
3.1  Angaben des Vereinsfreundes
Der Vereinsfreund ist verantwortlich, Änderungen der persönlichen Daten, wie Adresse, Telefon, E-Mail etc. anzugeben. Änderungen sind dem Verein schriftlich auf der Website des Vereins im Benutzerkonto des Vereinsfreundes anzugeben. Nicht auf der Website des Vereins registrierte Vereinsfreunde können diese Mitteilung per E-Mail oder an die Postadresse des Vereins machen.
3.2  Gültigkeit der Angaben
Für den Verein gelten jeweils die letztbekannten Daten, als die aktuellen Daten (z.B. E-Mailadresse, Postadresse, Lieferadresse, Telefon usw.). Die Übermittlung von Daten, anderen Schriftstücken oder Lieferungen an den Vereinsfreund an die letztbekannte Adresse (E-Mailadresse, Postadresse, Lieferadresse etc.) gilt als rechtlich ordnungsgemäss übermittelt bzw. versandt.
3.3  Kündigung wegen unrichtiger Angaben
Wird die Pflicht der Angabe der aktuellen und richtigen Daten, insbesondere der E-Mailadresse und Postadresse sowie gegebenenfalls der Lieferadresse nicht erfüllt, ist der Verein berechtigt, alle oder einzelne bestehende Verträge mit sofortiger Wirkung zu kündigen.
3.4  Schadenshaftung
Für Schäden des Vereins und des Vereinsfreundes  durch die Angabe von falschen oder nicht mehr gültigen Daten haftet der Vereinsfreund in vollem Umfang.
3.5  Verbot der Weitergabe von Benutzernamen und Login Passwort
Die Weitergabe von Benutzernamen und  Login-Passwort an Dritte (folgend unberechtigte Dritte genannt) ist strikte untersagt. Der Benutzer haftet für jede direkte und indirekte Weitergabe der Login-Daten an unberechtigte Dritte mit einer Konventionalstrafe von CHF 250.00 pro unberechtigten Dritten. Zudem haftet jeder unberechtigte Dritte, der sich unberechtigterweise einloggt solidarisch mit einem Betrag von CHF 250.00.
4. Vertragsabschluss
Bei Spenden und Vereinsbeiträgen erhält der Vertrag bzw. die Mitgliedschaft seine Gültigkeit mit dem Zahlungseingang.
Der Vertrag zur Erbringung von bestellten Leistungen oder Lieferungen kommt durch einfachen mündlichen oder schriftlichen Auftrag zustande, sobald die nötigen Daten und Angaben für den Vertragsabschluss gemacht sind. Bei mündlicher Bestellung erhält der Vertrag seine Gültigkeit erst mit der schriftlichen Bestätigung der Bestellung durch Auftragsbestätigung oder Rechnung.
5. Zahlung von Vereinsbeiträgen, Spenden, Leistungen und Lieferungen
5.1  Zahlung von Vereinsbeiträgen
Vereinsbeiträge sind gegen Vorkasse, d.h. vor Beginn der Beitragsperiode zu bezahlen. Werden Beiträge für Folgeperioden nicht bezahlt, erfolgt der Ausschluss des Club-Mitgliedes von der entsprechenden Mitgliedschaft ohne Ergreifung von Rechtsmitteln seitens des Vereins.
Für den Ausschluss und die Kündigung von Aktiv-Mitgliedschaften gelten die Vereinsstatuten. Nach einem Ausschluss wegen Nichtzahlung der Beitragsperiode, kann eine erneute Mitgliedschaft durch Zahlung des Mitgliederbeitrages  jederzeit wieder erfolgen.
Einbezahlte Vereinsbeiträge können nicht rückerstattet werden.
5.2  Einzahlung von Spenden
Eingegangene Geld- und Wert-Spenden können nicht rückvergütet werden. Leistungs-Spenden können nicht vergütet werden.
5.3  Zahlung von Leistungen
Klar berechenbare Leistungen erfolgen ausschliesslich gegen Vorkasse. Bei nicht klar berechenbaren Leistungen (z.B. bei Dienstleistungs-Dauerverträgen) ist eine Akontozahlung mindestens in der Höhe der geschätzten Mindestleistung der ersten vertraglichen Zahlungs- bzw. Berechnungsperiode per Vorkasse zu leisten. Für alle weiteren Zahlungs- bzw. Berechnungsperioden gilt ebenfalls Vorkasse. Wenn sich die geschätzte Mindestleistung im Verlauf der Leistungserbringung erhöht,  sind weitere Akontozahlungen bis zur  neuen geschätzten Mindestleistung per Vorkasse zu leisten. Ein allfälliger Restbetrag in der periodischen Abschlussrechnung oder der Schlussrechnung ist innert 10 Tagen nach Rechnungsstellung der vollendeten Leistungserbringung zu bezahlen.
5.4  Zahlung von Lieferungen
Lieferungen erfolgen ausschliesslich gegen Vorkasse. Eine Lieferung gilt ab Versand als erfolgt und zugestellt. Allfällige Versandkosten trägt der Vereinsfreund. Warenlieferungen erfolgen uneingeschrieben, sofern der Vereinsfreund nicht ausdrücklich Lieferung per Einschreiben bzw. Empfangsbestätigung verlangt.
5.5  Zahlungen über Drittanbieter
Wenn Zahlungen von Vereinsfreunden über Drittanbieter (PayPal®) erfolgen, gelten für die  Zahlungsdurchführung alleinig die Geschäftsbedingungen des Drittanbieters.
5.6  Datenschutz bei Online- Zahlungen
Deine Daten sind sicher bei uns aufgehoben und werden standardmässig nur verschlüsselt übertragen. Wir nutzen ausschliesslich Bezahldienste / Bezahlsysteme, bei dessen Nutzung die übertragenden Daten während der Bestellung und Eingabe von personenbezogenen Daten, durch das SSL-Sicherheitssystem (Secure Socket Layer) verschlüsselt werden.
Erstnutzer von PayPal® können sich informieren auf:
https://www.paypal-deutschland.de/privatkunden/erste-schritte/anmelden.html
Nähere Informationen zu PayPal® findest Du auf:
https://www.paypal-deutschland.de/privatkunden/was-ist-paypal.html
5.7  Direkteinzahlungen
Der Vereinsfreund kann wahlweise auch  Bank- oder Post-Überweisungen und Direkteinzahlungen an einer schweizerischen Poststelle vornehmen.  Beachte, dass bis zum Zahlungseingang 2-5 Arbeitstage vergehen können.
5.8  Barzahlungen
Sende uns bitte kein Bargeld. Wir nehmen zwar auch Barzahlungen an, auch wenn uns diese per Briefpost zugestellt werden. Es wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Bargeldversand per Briefpost unsicher ist und dass wir daher für Bargeld-Zahlungen per Briefpost jede Haftung und Verantwortung bis zum Eingang des Bargeldes ablehnen müssen. Falls wir Bargeld-Zahlungen per Briefpost erhalten, versenden wir in jedem Fall eine Geldeingangsbestätigung (normalerweise per E-Mail) an den Vereinsfreund, sofern wir eine Übermittlungsadresse haben. Ohne Geldeingangsbestätigung ist kein Geld bei uns eingegangen.
6. Lieferungen und Leistungen
6.1  Lieferung von elektronischen Medien und Leistungen
Nach Eingang der Zahlung erhält der Vereinsfreund den benötigten Download-Link oder Login-Code mit einer Benachrichtigung per E-Mail, sobald der Download-Link oder Login-Code freigegeben wurde. Für den Download an sich ist der Kunde selbst verantwortlich.
Macht ein Vereinsfreund glaubhaft, dass der Download oder das Login nicht funktioniert hat, erhält er nach Überprüfung des Serverprotokolls einen neuen Download-Link oder Download-Code. Einen weiteren neuen Download-Link oder Login-Code erhält der Vereinsfreund nach Sicherstellung, dass der Computer des Vereinsfreundes den Download  oder das Login vollziehen kann. Falls wider Erwartung der Download oder das Login dann noch immer nicht funktionieren sollte, einigen sich die Parteien über die Art und Weise der Lieferung. Auf jeden Fall hat der Kunde Anrecht auf die Lieferung der bezahlten Waren oder Leistungen. Für die Lieferung per Download fallen keine Lieferungs-Kosten an.
6.2  Lieferungen per Post oder anderen Überbringer
Warenlieferungen erfolgen durch Zustelldienste nach Wahl des Vereins. Bei Lieferung der Post oder Überbringer gehen die Transportkosten zu Lasten des Kunden.
Für Lieferungen elektronischer Medien per Post oder Überbringer wird ausserdem ein Aufschlag auf den Preis des Download-Angebotes für das Erstellen einer CD oder eines USB-Stickers mit den digitalen Medien sowie für den   Datenträger selbst erhoben. Diese Kosten sind vor der Auslieferung zu begleichen. In Ausnahmefällen kann die Geschäftsleitung auf die Erhebung dieser Kosten oder Teile davon für einzelne Lieferungen verzichten. Ein Anspruch des Kunden auf einen entsprechenden Kostenverzicht besteht jedoch nicht.
6.3  Mehrwertsteuer / Transportkosten
Alle Angaben von Preisen sind ohne allfällige Mehrwertsteuern und ohne allfällige Transportkosten, sofern in der Preisangabe nicht ausdrücklich etwas anderes vermerkt ist. Wo keine Mehrwertsteuer verrechnet wird, ist keine solche zu bezahlen, da der Verkauf von der Mehrwertsteuer befreit ist.
6.4  Lieferungen von Dienstleistungen oder Waren ins Ausland
Exportrechnungen des Vereins für exportierte Dienstleistungen oder Waren enthalten keine Mehrwertsteuern.
Wir weisen darauf hin, dass es dem Kunden obliegt, importierte Waren oder Dienstleistungen nach den Gesetzen seines Landes bei den entsprechenden Zollbehörden zu deklarieren, sofern vorgeschrieben. Bei Eigenbedarf der importierten Waren oder Dienstleistungen ist in vielen Fällen keine Deklaration nötig. Es kann auch einen Freibetrag pro Import für Eigenbedarf geben. Nähere Auskünfte geben Dir die Zollbehörden Deines Landes.
6.5  Lieferungen und Leistungen über Drittanbieter
Der Verein kann elektronische Medien und Leistungen (z.B. Webinare, E-Books, Hörbücher, Beratungen etc.) über Drittanbieter liefern. In diesen Fällen gelten die Geschäftsbedingungen des Drittanbieters. Der Drittanbieter ist für die Vertragserfüllung verantwortlich.
Falls die Zahlung für solche Lieferungen an den Verein gegangen ist, ist der Verein für die Bestätigung des Zahlungseinganges an den Drittanbieter verantwortlich. Dies kann auch durch einen Gutschein-Code erfolgen.
7. Ersatz und Rücksendungen
7.1  Geld-zurück-Garantie
Wenn zu einzelnen Angeboten eine Geld-zurück-Garantie abgegeben wird, so ist diese in der für das einzelne Angebot gegebenen Form und nur für dieses einzelne Angebot gemäss den dortigen Angaben gültig. Geld-zurück-Garantien können auf ein bestimmtes Bestell-Enddatum befristet werden.
7.2  Umtausch und Ersatz
Warenlieferungen können nur ersetzt  bzw. umgetauscht werden, wenn die Beanstandung sofort nach Erhalt der Ware schriftlich, spätestens innert 2 Wochen nach dem Rechnungs- bzw. Kaufdatum erfolgt. Rückgabe bzw. Rücksendungen zum Ersatz bzw. Umtausch können nur in der Original-Verpackung angenommen werden. Entstandene Schäden durch mangelhafte Verpackung bei der Rücksendung gehen zu Lasten des Bestellers und sind vom Ersatz- bzw. Umtauschrecht ausgeschlossen.
Jeder Rücksendung ist eine Rechnungs- bzw. Quittungs-Kopie als Kontrollbeleg beizulegen. Ohne diesen Beleg kann kein Ersatz bzw. Umtausch vorgenommen werden. Behalte die Original-Rechnung zu Deiner Kontrolle. Rücksendungen müssen korrekt frankiert sein, damit Ersatz- bzw. Umtauschansprüche geltend gemacht werden können.
Fehlerhafte Artikel, die aus mehreren Teilen bestehen, können nur komplett ersetzt bzw. umgetauscht werden. Einzelteile können nicht zurückgeschickt werden und sind vom Ersatz- bzw. Umtauschrecht ausgeschlossen.
Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Schäden, die der Käufer zu verantworten hat, z.B. infolge unsachgemässer Behandlung oder Bedienung.
Der Verkäufer behält sich vor, eine eventuelle Nutzungsdauer der Kaufsache durch den Käufer bei Ersatz bzw. Umtauschlieferung auf den Kaufpreis anzurechnen.
Wenn kein Ersatz erfolgen kann (weil z.B. die gleiche Ware nicht mehr lieferbar ist), kann der Verein ein Umtauschangebot machen, einen Einkaufgutschein abgeben oder den Kaufpreis rückerstatten. Wird ein Umtauschangebot nicht angenommen wird, kann ein Einkaufgutschein abgeben oder der Kaufpreis rückerstattet werden.
Falls in besonderen Fällen freiwillige Kulanzleistungen in irgendeiner Form erbracht werden, können dadurch keinerlei Präjudizen abgeleitet werden. Ein Anspruch auf Kulanzleistungen besteht in keiner Weise.
7.3  Geldguthaben
Bei Geld-Guthaben kann der Vereinsfreund zwischen einem Einkaufsgutschein und einer effektiven Geld-Rückzahlung wählen. Ein Einkaufsgutschein kann nicht mehr gegen Geld eingetauscht werden. Die Höhe des Einkaufsgutscheines kann höher (jedoch nicht niedriger) festgelegt werden als die eigentlich zu leistende Geld-Rückzahlung. Für Geld-Rückzahlungen übernimmt der Vereinsfreund die Kosten für die Rückzahlung.
8. Gewährleistung und Garantie für Lieferungen
8.1  Garantie
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche gemäss Schweizer Obligationenrecht .
  • 1 Jahr ab Rechnungsdatum für Warenlieferungen, die keine digitalen Güter, keine Verschleissteile oder Verbrauchsteile sind.
  • 3 Monate ab Rechnungsdatum für Verschleissteile (z.B. CD-Rohlinge).
  • Alle Verbrauchsteile sind von jeder Garantiefrist ausgeschlossen (z.B. Batterien).
8.2  Digitale Güter
Bei digitalen Gütern geben wir die Garantie der Lesbarkeit bzw. Abrufbarkeit der gelieferten Daten. Sofern die Daten mit der richtigen, dafür bestimmen Software abrufbar bzw. lesbar oder ausführbar sind, gelten sie als lesbar bzw. abrufbar. Defekte, nicht lesbare bzw. abrufbare Dateien bzw. Daten ersetzen wir kostenlos, wenn Deine schriftliche Beanstandung innert 20 Tagen ab Rechnungsdatum erfolgt und uns die defekten Dateien zur Prüfung übermittelt wurden.
Prüfe gelieferte digitale Güter sofort nach Erhalt auf ihre Lesbarkeit bzw. Abrufbarkeit und erstelle eine Sicherheitskopie der gelieferten digitalen Güter (Vorlagen, Software-Tools, Softwareprogramme, Webinare, Audio-, Video-Dateien, E-Books, Hörbücher oder andere Software) auf Deinem Computer oder dem Backup-Datenträger Deines Computers.
9. Preise, Preis- und Sortimentsänderungen
9.1  Preisangaben
Sämtliche Angebote sind freibleibend. Alle Preise bzw. Preisangaben sind in Schweizer Franken (CHF) exkl. Mehrwertsteuer (MwSt).
9.2  Preis- und Sortimentsänderungen
Der Verein behält sich eventuelle Preis- und Sortimentsänderungen oder -Streichungen vor.
9.3  Irrtümliche Angaben
Vorbehalten sind Druckfehler sowie irrtümliche Angaben in Angeboten, (Onlineangebote, Kataloge usw.), unabhängig davon wie sie veröffentlicht wurden (Post, E-Mail, Internet, Website des Vereins usw.).
9.4  Regelmässig wiederkehrende Dienstleistungen
Änderungen von Dienstleistungspreisen in Dienstleistungs-Dauerverträgen werden bestehenden Vereinsfreunden 20 Tage vor Inkrafttreten schriftlich angekündigt. Die neuen Preise gelten als angenommen, wenn der Vereinsfreund diese nicht schriftlich innert 20 Tagen nach der schriftlichen Ankündigung ablehnt. Bei Ablehnung kann der Verein den bestehenden Dienstleistungs-Dauervertrag sofort kündigen.
10. Widerrufsrecht / Kündigung - Dienstleistungsverträge
10.1  Rücktritt / Kündigung
Der Vereinsfreund sowie der Verein kann von Dienstleistungs-Bestellungen oder von Teilen davon, die noch nicht erbracht worden sind, jederzeit zurücktreten. Bereits erbrachte Dienstleistungen sind und bleiben geschuldet. Eine allfällige Rechnung für den Abschluss des Dienstleistungsauftrages bleibt dem Verein  geschuldet.
10.2  Rückbehalte
Der Verein hat das Recht Belege und Informationen zurückzubehalten, bis die Abschluss-Rechnung bezahlt ist. Ein Verzicht auf dieses Recht ist kein Verzicht auf das Guthaben aus der Abschlussrechnung.
10.3  Form von Rücktritt oder Kündigung
Wenn die Kündigung des Dienstleistungsauftrages durch den Vereinsfreund nicht schriftlich erfolgt, so gilt diese erst durch die schriftliche Bestätigung des Vereins oder durch Zustellung der Abschluss-Rechnung als erfolgt.
11. Widerrufsrecht/Kündigung - Lieferungen von digitalen Gütern
11.1  Ausschluss von Widerrufsrecht und Kündigung
Digitale Güter wie Vorlagen, Software-Tools, Softwareprogramme, Webinare, Audio-, Video-Dateien, E-Books, Hörbücher oder andere Software, sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen, da sie aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zur Rückgabe geeignet sind.
11.2  Nutzungslizenzen von digitalen Gütern
Für digitale Güter mit Nutzungslizenz (z.B. Softwaremiete) sind bereits gelieferte Lizenzschlüssel, die eine bestimmte Nutzungsdauer oder Nutzungsanzahl für die Software bestimmen ebenfalls vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.
11.3  Kündigung von Lieferungen mit Nutzungslizenzen
Für noch nicht eingelöste bzw. ausgelieferte Nutzungslizenzen (z.B. Softwaremiete) hat der Vereinsfreund  ein Kündigungsrecht. Die Kündigungsfrist beträgt 1 vollen Kalendermonat vor der nächsten Lizenzlieferung. Voneinander abhängige Nutzungslizenzen können nur gemeinsam gekündigt werden. Die Kündigung von einer abhängigen Nutzungslizenz gilt für alle abhängigen Nutzungslizenzen. Nutzungslizenzen sind nur dann abhängig, wenn sie ohne andere Module mit Nutzungslizenz nicht funktionsfähig sind.
11.4  Ersatzlieferungen von digitalen Gütern
Für Ersatzlieferungen gelten die Ersatz- / Rückgabebedingungen gemäss obigem Punkt 7.
12. Widerrufsrecht/Kündigung - Lieferungen von nicht digitalen Gütern
Bei Lieferung von nicht digitalen Gütern (z.B. Bücher oder Schulungsmaterial etc.) kann der Vereinsfreund vom Vertrag innerhalb von zwei Wochen nach der Lieferung ohne Begründung zurücktreten. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes sowie der Warenrücksendung. Wird der Widerruf rechtzeitig erklärt, gelten für die Rücksendung die Ersatz- / Rückgabebedingungen gemäss Punkt 7.
13. Anwendbares Recht und Gerichtstand
13.1  Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung der AGB rechtlich unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen gilt eine dem Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung entsprechende wirksame oder durchführbare Bestimmung als von Anfang an vereinbart.
13.2  Gerichtsstand
Für alle Angelegenheiten zwischen dem Vereinsfreund und dem Verein gilt als Gerichtsstand der Sitz des Vereins in der Schweiz, sofern vom Gesetzgeber nichts anderes vorgesehen ist.
13.3  Anwendbares Recht
Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Verein und den Vereins-Freunden gilt ausschliesslich schweizerisches Recht sofern vom Gesetzgeber nichts anderes vorgesehen ist.
Letzte Aktualisierung: 12. Oktober 2017
© Copyright by hellomind Verein, Switzerland

relevante Themen

2347input and more ...

Datenschutz-
beauftragter (DSB)

input and more

weitere Themen

2347input and more ...

Empfehlungen

input and more

Infos

2347input and more ...
input and more
2347input and more ...
input and more